Das Wiener Wiesn Fest 2012 bringt das Land in die Stadt

Heute öffnet das Wiener Wiesn-Fest, das im Vorjahr mit rund 150.000 Gästen seinen erfolgreichen Einstand feierte, auf der Kaiserwiese im Wiener Prater wieder seine Pforten. Bei der Kick-Off Pressekonferenz wurden die Neuheiten des größten Volksmusik-Fests Österreichs präsentiert. Ab 14 Uhr lockt die Eröffnungsparade mit vielen Attraktionen, bevor das Fest um 15 Uhr mit dem Bieranstich offiziell eröffnet wird.

"Elf Tage, 99 Konzerte und mehr als 250 Stunden Live-Musik von hochkarätigen Stars aus der Volksmusik-Branche“, so fasste Geschäftsführerin Claudia Wiesner die Höhepunkte des Wiener Wiesn-Festes 2012 bei der heutigen Kick-off Pressekonferenz zusammen. „Wir sind sehr glücklich darüber, auch dieses Jahr wieder unsere Haupt-Sponsoren Gösser, Wiesbauer und Wojnar mit an Bord zu haben, die gleichzeitig Namenspatrone für unsere drei Festzelte sind“, so Wiesner weiter. Auf rund 4.750 m2 Zeltfläche können  täglich von 11.00 Uhr bis 23.00 Uhr mehr als 14.000 Gäste  feiern. „Egal ob beim ‚Wiesn-Fest Stadl‘ zu Mittag, bei der ‚Wiesn-Fest Gaudi‘ nachmittags oder bei der ‚Wiesn-Fest Party‘ am Abend – das Wiener Wiesn-Fest bietet für jeden Geschmack und jede Altersgruppe Unterhaltsames.“

Mit der feierlichen Eröffnungsparade, die heuer Premiere feiert, zieht ab 14 Uhr das Wiener Wiesn-Fest unter dem Motto „Alt trifft neu“ auf das Festgelände ein. Mit dabei: Die Zelt-Wirte mit ihren Mitarbeitern, zahlreiche Stars, die am Eröffnungstag in den Zelten ihre Konzerte geben werden sowie zahlreiche Attraktionen wie geschmückte Blumenwägen, Pferdekutschen, Stelzengeher und historische Persönlichkeiten der Wiener Geschichte. Nach dem Einzug der Parade in das Festgelände wird das Wiener Wiesn-Fest 2012 offiziell am Hauptplatz durch Ehrengäste, wie Prof. Harry Kopietz, 1. Landtags-Präsidenten Wiens, eröffnet. „Wir freuen uns auch auf den Auftritt unserer ersten Miss Wiener Wiesn-Fest 2012 Martina, die die Wiener Fahne hissen wird und auf die Austria 3 Cover-Band ‚Die3‘, so Wiesner. Wenn Wiener Wiesn-Fest Pate Hans Knauß kurz vor 15:oo Uhr das erste Fass anschlägt, gilt das zweite Wiener Wiesn-Fest offiziell als eröffnet.

Tradition und Heimatverbundenheit in der Großstadt

 „Die erfolgreiche Premiere des Wiener Wiesn-Fests im vergangenen Herbst hat bereits gezeigt, wie sehr die Österreicherinnen und Österreicher ihre Wurzeln und Traditionen leben,“ sagte Christian Feldhofer, der Geschäftsführende Gesellschafter der Veranstaltung. „Das Wiener Wiesn-Fest bringt ein Stück Land in die Hauptstadt. Es zieht Alt und Jung aus Stadt und Land, Einheimische und Touristen an.“ Wie umfassend die Vorbereitungen für das größte Österreichische Fest der Volksmusik sind, fasste Feldhofer in Zahlen zusammen: „ Insgesamt wurden 748 Tische und 1.348 Bänke aufgestellt, 45 km Kabel  und 1 km Bauzaun sowie 800 m Wasserleitungen verlegt. Zu Spitzenzeiten arbeiten rund 400 Mitarbeiter daran, dieses Fest zum Erfolg zu machen“, so Feldhofer.

Hochkarätiges Konzertprogramm beim größten österreichischen Volksmusik-Fest

Mit 99 Konzerten in elf Tagen avanciert das Wiener Wiesn-Fest zum größten österreichischen Volksmusik-Fest. Für die Buchung der Show-Acts konnte mit der ip media eine der renommiertesten österreichischen TV-Produktions- und Veranstaltungs-Agenturen gewonnen werde. „Die Kult-Band  Boney M., die Edlseer, der „König von Mallorca“ Jürgen Drews oder Marc Pircher – das sind nur einige der Stars, die beim heurigen Wiener Wiesn-Fest für beste Stimmung sorgen werden“, so Gerfried Zmölnig, Geschäftsführer der Kärntner Agentur. 

Viele neue Attraktionen am Wiener Wiesn-Fest 2012

2012 öffnet erstmals die Wiesn Alm, eine urige Holzhütte, die auch allen Gästen ohne Ticket heimische Schmankerln und Getränke bietet seine Pforten. Weitere Neuheiten: Das Wiesn-Fest Dorf mit vielen Ständen und Attraktionen sowie ein eigenes Gutscheinheft mit einer Auflage von 400.000 Stück, das viele Vorteile wie vergünstigte Eintrittspreise für das Wachsfigurenkabinett „Madame Tussaud’s“, die Klimt-Ausstellung im Schloss Belvedere, die Fahrt mit dem Riesenrad und das Planetarium im Prater bietet. Zudem gilt das Wiener Wiesn-Fest-Ticket heuer auch als Fahrschein für die öffentlichen Verkehrsmittel. Weitere Informationen: www.wienerwiesnfest.at

Rückfragehinweis:

Claudia Sebunk
Agentur Purtscher RelationsPR 
c.sebunk@purtscherrelations.at
T: 01/505 01 18